Auch Du bist Astronom!

lccs2-00
Auch Du bist Astronom, so lautete die Artikelüberschrift im Technology Review am 06.02.2012 zum Thema Crowdsourcing. Dort wird ein interessanter Einblick zu Cyberscience Projekten wie SETI@home gegeben. Am Samstag hatte ich nun selbst Gelegenheit, ein klein wenig Cyber-Atmosphäre beim zweiten Citizen Cyberscience Summit in London (LCCS2) einzusaugen.
LCCS2-01
Das LCC2 erstreckte sich über 3 Tage und bot diverse Vorträge zu Projekten, die auf eine Beteiligung von interessierten Mitbürgern basieren und bot die Möglichkeit vor Ort aktiv zu partizipieren. Auf der Homepage des LCC2 findet sich eine Vielzahl von Infos zu den einzelnen Projekten, weshalb ich hier im Blog nur die aus meiner Sicht drei interessantesten Projekte vorstellen möchte:

1. Climate Change Evidence from Historical Photos

trees-1
Photo Credit: Dr Tim Sparks and Peter Gingold

Häufig sieht man Photographien von Gletschern, die den Rückgang des Gletschereises über mehrere Jahrzehnte hinweg belegen. Bei diesem Projekt soll anhand des Vergleiches von historischen Photos mit Aufnahmen von heute, die am selben Ort und zum gleichen Zeitpunkt (z.B. am 1. Mai, dem Tag der Arbeit) aufgenommen wurden ein lebhaftes Bild des Klimawandels gegeben werden. Von besonderem Interesse sind hierbei Photographien aus dem Frühjahr, die eine Aussage über das Blüten- und Blätterwachstum zulassen, welches sehr stark von den zu diesem Zeitpunkt vorherrschenden Temperaturen abhängig ist. Die Stärke der Belaubung wird auf einer Skala von 1 bis 5 beurteilt und somit kann indirekt eine Aussage über die zu diesem Zeitpunkt vorherrschende Temperatur gegeben werden.

2. What can YOU do with Noise Data?

Bei diesem Projekt wird das Smartphone zum Umweltsensor und erfasst Umgebungsgeräusche. In einem zweiten Schritt werden diese Daten mit den vorhandenen Geokoordinaten der Einzelmessungen verknüpft und graphisch aufbereitet, so daß ein Stadtplan mit zusätzlicher Information zur Geräuschbelastung entsteht.




3. The Air Quality Egg Challenge

Über das Air Quality Egg habe ich ja bereits in diesem Blog berichtet; eine sehr informative Zusammenfassung zum Egg ist neuerdings auch auf den Seiten von complexitys.com zu finden. Doch nun Neues zum Egg:
Der dritte Tag des Cyberscience Summits war ein sogenannter Hackday, ein Tag an dem Sachen gebaut und entwickelt werden.
iotLDN-L1060777
Die Air Quality Egg Interessierten hatten sich vorgenommen, die drei zur Zeit vorhandenen Prototypen auf den Straßen Londons auszusetzen und die Messungen der Eier, mit öffentlich zugänglichen Messungen (NO2 und CO) der Stadt London zu vergleichen. Das Online gehen der Eggs klappte, nachdem zuvor in entsprechende 3G Router investiert wurde. Es konnte weiterhin eine Air Quality Data Comparision Webseite online gestellt werden, auf der die Live Sensor Daten der Eggs per Pachube Graph angezeigt wurden.

UCL-Campus-00
Gegen 19:00h wurde auf dem Gelände des University College London zur "Reception" mit Drinks and Nibbles eingeladen, welcher einem perfekten Nachmittag die Krone aufsetzte - doch dazu später mehr.