[Update 30.06.12] Neues vom Air Quality Egg

Das Air Quality Egg hat leider einige Änderungen im Design erfahren müssen, um kostengünstig und im Sinne von Open Hardware leicht reproduzierbar hergestellt werden zu können.
Die ursprüngliche Form des illuminierten Air Quality Eggs hat sich in ein würfelartigen Designentwurf gewandelt. Die folgenden Bilder wurden von Albert Chao erstellt.


Egg_01Egg_02EGG_03Egg_04

Diese Woche fand in Chicago ein Air Quality Egg Hackshop statt. Dort gab es unter anderem die ersten Prototypen für das Sensor Gehäuse zu sehen, welches im Freien aufgestellt wird und seine Messdaten zum Egg versendet:

Ayq975cCMAA3fTv

Eine weiteres Photo ist auf Instagram zu finden. Deutlich zu erkennen ist ein kleiner Lüfter, der für einen permanten Luftstrom im Gehäuseinneren sorgen soll. Wer einen näheren Blick auf die Platine werfen möchte, wird im Blog von Wicked Device fündig.

Besonders gefreut hatte es mich, als ich ein Video vom Chicago Hackshop Day entdeckte, in dem die Daten des German Egg Prototypen Unit 03 die Grundlage einer in Processing programmierten Visualisierung bildeten:

Chicago #AirQualityEgg Hackshop Dataviz @adam_lasko from Ed Borden on Vimeo.

Einen kleinen Eindruck in die „Atmosphäre“ des Air Quality Egg Hackshops in Chicago vermittelt sicherlich das zugehörige Meetup Photoalbum.